Montag, 11. Mai 2015

Getragener Schiffbruch

AgnesBarton hat nach Tragebildern gefragt und da heute das Wetter so schön war, hab ich mich auf den Balkon geschwungen und unter einem Haufen gelblicher Pollen Photos geschossen.
Aber zuerst noch ein liegend Photo nach dem Waschen und Spannen, wieder mit CD zum Größenvergleich.

 photo IMG_4508_zpstbkxo3mq.jpg

Da ging eindeutig noch was! Und ich hab nichtmal mit Nadeln gespannt, sondern das ganze nur im nassen Zustand auf den Handtüchern zurecht gezuppelt.

Ich hab mal zwei Tragevarianten ausprobiert.
Variante Nr. 1: Halbiert

 photo IMG_4529_zpsnfhqvscv.jpg

Variante Nr. 2: Nur oben am Hals gedoppelt

 photo IMG_4531_zpsmdkhc4bc.jpg

Bei beiden Möglichkeiten befindet sich vorne noch genug Stoff damit das Tuch nicht einfach davon segelt. Und zur Not könnte ich es auch als Decke benutzen.

Achja, die ganzen Infos wollte ich ja auch noch geben.
Also, die Anleitung ist Shipwreck aus der Knitty Spring 2009. Verbraucht habe ich 279 g Garn in Sockenwollstärke. Ich habe Etudes - Seda de Desierto Grande von Dibadu in der Farbe Geheimversteck benutzt (kuschelige Seiden-Kamelmischung!) und dazu noch Toho Saatperlen 8/0 in der Farbe Metallic Nebula. Ich weiß gerade nicht mehr, wie viele ich davon bestellt habe, aber es sind noch etwa 10 g übrig geblieben.

Kommentare:

  1. Es sieht so kuschelig aus! Wie eine flauschige Krake, die dich umarmt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, er ist auch kuschelig. Gestern hab ich ihn dann auch direkt in freier Wilbahn getragen und das war sehr schön!

      Löschen