Dienstag, 24. November 2015

Nähbloggerinnentreffen Köln 2015

Ich bin euch ja noch einen Bericht vom ersten Nähbloggerinnentreffen in Köln schuldig.
Am 14./15.11. haben sich 50 nähende und zum größten Teil auch bloggende Frauen getroffen und Köln unsicher gemacht. Zumindest abends waren es 50.
Samstag mittag ging es bei mir mit einer kleinen Nähstadtführung in Köln los, während ein Teil der Leute nach Krefeld zu Fashion for Designers gefahren sind.
Die Nähstadtführung beinhaltete ein paar bauwerkliche Begebenheiten zum Thema nähen und anschließend Stoffladenbesuche.

 photo IMG_5047 - Kopie_zpsk16rbn1w.jpg

Der erste Stoffladen, der anstand, war Stoff & Stil. Die Filiale hat in Köln erst vor kurzem aufgemacht.

 photo IMG_5050 - Kopie_zpsqxc95ues.jpg

Womit ich nicht gerechnet habe, war die Größe des Ladens! Nachdem ich mit ein paar Leuten dort etwa 1 1/2 Stunden verbracht habe, ohne etwas zu kaufen, ging es noch zu einem kurzen Abstecher zu Alfatex, der dort direkt um die Ecke war. Die Auswahl dort fand ich etwas enttäuschend. Dann gab es erstmal Sushi zur Stärkung und um 16 Uhr hat sich die Gruppe wieder getroffen, um zum nächsten Programmpunkt überzugehen.
Ein Teil der Gruppe durfte eine Führung bei Plissee Becker mitmachen, eine Gruppe hat eine Tour in der Altstadt mit Stoffschnäppchen und die letzte Gruppe, in der ich war, hat sich zu einem Waxprintladen aufgemacht.

 photo IMG_5051 - Kopie_zpsjmce3lhu.jpg

 photo IMG_5052 - Kopie_zpsrp3heegu.jpg

Die gesammelten Einkäufe und nichts davon gehört mir.

Abends ging es dann zu einem netten Abschluss in das Palanta, wo es essen und trinken gab. Sollten sich die anderen Gäste einen ruhigen Abend gewünscht haben, hatten sie davon nicht viel, da 50 quatschende Frauen doch etwas lauter werden. Ich hab mich auf jeden Fal mit einigen netten Leuten unterhalten!

 photo IMG_5143_zpsy9ond9no.jpg

Ein paar Damen haben für jede Teilnehmerin eine Domspitze genäht und den Kalender hat die nette Verkäuferin aus dem Waxprintladen uns geschenkt.

Am Sonntag bestand das Programm aus einer Führung durch die Austellung 'Mode von A-Z' im MAKK in Köln.

 photo IMG_5107 - Kopie_zpsvi2twmhi.jpg

Ich kann die Ausstellung nur empfehlen, auch wenn die Beschriftung direkt an den Objekten etwas dürftig ausfällt. Also vielleicht doch auch eine Führung buchen.

 photo IMG_5080 - Kopie_zpskin9da2o.jpg

Das ist ein Kleid aus Neopren der Marke Opening Ceremony.
Es gab außer der Führung durch die Ausstellung auch noch einen kleine Führung hinter die Kulissen, da eine Teilnehmerin des Treffens dort arbeitet. Danach gab es einen Ausklang im Museumscafe.

Es war insgesamt ein tolles Wochenende mit netten Leuten, auch wenn ich dann Sonntagnachmittag sehr froh war die Füße hochzulegen.
Ich kann so ein Treffen nur empfehlen!

Mehr Berichte gibt es hier bei Karin, die das ganze mit einigen Leuten organisiert hat und meinen herzlichen Dank dafür hat!

Kommentare:

  1. Das klingt doch total nett! Ich habe bislang immer nur Alternative Nähtanten kennengelernt (hihi, so wie dich) und habe ein bisschen Angst vor den "Normalos". Ob eine Nähmutti im Babybodygroßproduktion was mit Korsetts und Rokokokleidern anfangen kann?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War ja auch mein erstes Treffen mit Nähtanten, die ich nicht aus dem Forum kenne. aber ich hab mich einfach mal getraut.
      Tatsächlich waren da eigentlich keine reinen Nähmuttis, sondern die meisten nähen für sich selber und gelegentlich mal für die Kinder. Die Nähmuttis sind glaub ich noch eine parallel Gesellschaft in der Onlinenähwelt.
      Ich glaub schon, dass sie was mit Korsetts und co anfangen können, da das ja doch vom Schnitt und der Verarbeitung her einfach interessant ist.

      Löschen