Dienstag, 18. April 2017

FJKA 2017: Finale

Da sind wir tatsächlich schon beim Finale vom Frühlingsjäckchen Knitalong. Ich bedanke mich auf jeden Fall bei Sylvia und Luise fürs Organisieren! Wer weiß, wie lange die Wolle sonst noch bei mir im Stash gelegen hätte.
Pünktlich hierfür bin ich mit dem Stricken fertig geworden.




 photo IMG_0719_zpsmzv0ynph.jpg

Ja, es sind noch keine Knöpfe dran und ich habe die Jacke beim trocknen auch nicht gespannt, weshalb sie momentan schmaler ausfällt als gedacht.

 photo IMG_0718_zpsk1u94q1u.jpg

Bei den Knöpfen bin ich jetzt am überlegen, was für welche es werden sollen.

 photo IMG_0714_zpsdxbdnssw.jpg

Von diesen hier hätte ich genügend da, alles andere (auch in anderen Farben) müsste ich kaufen. Jetzt hat aber Ysolda in der Anleitung Knöpfe selber mit dem Vogelmotiv bestickt. Die Idee finde ich auch nett. Muss ich nochmal genau überlegen.

Und jetzt noch die üblichen Infos: Gestrickt habe ich den Chickadee in 38 auf 3,5 mm Nadeln. Die Wolle ist Drops Baby Merino in schwarz, weiß und dunkellila. Insgesamt hab ich 252 g schwarz, 10 g weiß und 8 g lila verbraucht. Die Passe eignet sich also super für Reste!
Ich hab den Pulli verlängert und zwar habe ich 10 extra Reihen vor den Taillenabnahmen gestrickt und 20 Reihen bevor ich den Rand angefangen habe.

Auf den Photos trage ich unter der Jacke noch mein neustes Tonic Tee.

 photo IMG_0722_zpsuckwkes8.jpg

Mittwoch, 12. April 2017

Butterick B6018

  photo IMG_0416_zpsilmw2gf0.jpg

Meine Oma hat im März ihren Geburtstag gefeiert und meiner eigenen kleinen Tradition folgend, hab ich dafür ein Kleid genäht. Entschieden hab ich mich für besagten Butterick Retro Schnitt B6018 View B mit dem runden Ausschnitt (die technische Zeichnung finde ich hier ja mal wieder viel schöner als das genähte Modell auf der Webseite).
Laut Maßtabelle brauchte ich obenrum eine 16 und untenrum eine 18. Die Nahtlinie zwischen den Oberteil- und Rockschnittteilen ist nach oberhalb der Taille verlegt. Also hab ich die Oberteile in der 16 zugeschnitten und die Rockteile ab Taillenlinie nach oben zu einer 16 auslaufen lassen. Da die angegebene Rückenlänge zu meiner passte, hab ich dieses Mal das Oberteil nicht verlängert.

 photo IMG_0417_zps1y7wjiwu.jpg

Zufrieden bin ich mit dem Sitz aber nicht (aber ich war ja auch zu faul/zu spät dran für ein Probeteil). Das Rückenteil ist zu breit und steht gerne hinten am Hals ab und die Ärmelansätze sitzen zu tief. Außerdem bauscht es am unteren Rücken. Ich glaube, hier hätte ich eine Hohlkreuzanpassung machen müssen.

  photo IMG_0419_zpsagxz72js.jpg

 photo IMG_0421_zpsehfmix4i.jpg

Insgesamt ist es auch eher etwas weit, also hätte ich vielleicht noch eine Größe runtergehen können. Und ich hab das Kleid um 10 cm gekürzt und es ist immer noch relativ lang. Kürzen musste ich es, weil mein Stoff etwas schmaler war und ich somit nicht mit 4 m ausgekommen wäre.
Anfürsich ist das Kleid aber bequem.

Das Kleid ging relativ gut zu nähen, allerdings hat alleine der Rock acht Schnittteile. Der Ausschnitt hat mir mit den Rundungen und dem Beleg dazu etwas Probleme bereitet. Irgendwie liegt das da alles nicht ganz so richtig, aber mit ordentlich bügeln geht das schon. Geschlossen wird das Kleid mit einem Reißverschluss unterm Arm. Dieser ist kein nahtverdeckter, sondern wird so vom Stoff verdeckt. Das war auch ein wenig friemelig, da ich so einen glaub ich das erste Mal genäht habe und zu dem Zeitpunkt war das Kleid schon fast fertig und eigentlich alles im Weg.
In den Stoff bin ich aber immer noch verliebt. Auf den schwarzen Stoff ist ein geometrisches Muster aufgedruckt. Es ist ein Japanimport, den ich bei Kiseki gekauft habe.


Verlinkt: MeMadeMittwoch, AfterWorkSewing

Mittwoch, 5. April 2017

FJKA: 2. Zwischenstandstreffen

Das zweite Zwischenstandstreffen steht an und inzwischen ist es ja auch richtig Frühling. Auch wenn man davon hier nur an den blühenden Bäumen was merkt, es ist nämlich doch noch frisch draußen.
Seit dem letzten Mal bin ich doch ein bisschen weiter gekommen.

 photo IMG_0646_zpsgp1tmaxa.jpg

Mein Jäckchen hat jetzt zwei Ärmel und ich bin fast bei den Taillenabnahmen angekommen. Der rein schwarze Teil geht doch wirklich viel schneller als das mehrfarbige.
Der Wollverbrauch sieht dieses Mal auch gut aus. Ich bin beim dritten Knäuel von sechs. Da muss ich mir wohl keine Sorge machen, dass mir dieses Mal die Wolle ausgeht.

Mittwoch, 22. März 2017

Fledermaustüllrock

Ich möchte schon seit längerer Zeit einen Tüllrock haben. Eigentlich hatte ich mir einen mit kleinen Punkten vorgestellt. Das war aber eher so ein wenn mir der Stoff über den Weg läuft mach ich's Projekt und das war bis jetzt nicht der Fall. Schicken Punktetüll hab ich zwar immer noch nicht gefunden, aber dafür welchen mit Fledermäusen. Wer mich kennt weiß, dass ich Fledermäuse großartig finde! Wie konnte ich da also nein sagen?

Hier sieht man ein wenig wie der Tüll aussieht.
 photo IMG_0449_zpsei8nlt6u.jpg

Meine Vorraussetzung an den Tüllrock waren, dass er möglichst viel Volumen haben und natürlich schön schwingen soll.
 photo IMG_0424_zpsljnlom8j.jpg

Das ganze ist als dreilagiger, ganzer Tellerrock (zwei Lagen Tüll + 1 Lage kürzerer Unterrock aus Futterstoff) mit einem breiten Gummibund dran konzipiert. Im Nachhinein hätte der Gummibund etwas schmaler sein können (jetzt sind's 5 cm), aber ich hatte eben ansonsten nur richtig schmales Gummi da. Ich glaube so 2,5-3 cm Breite wären gut.

 photo IMG_0426_zpstoqxziyb.jpg

Zugeschnitten und genäht hab ich ihn an einem Nachmittag. Das nervigste waren die flutschigen Stoffe beim zuschneiden. Da ich den Tüll unversäubert gelassen hab, ist zumindest auch bei zwei Lagen das elendige Säumen weggefallen. Das frisst ja doch ordentlich Zeit.

 photo IMG_0428_zpsz52gyysm.jpg

Eigentlich wollte ich ja schöne In-Action-Photos machen um zu zeigen wie toll der Rock schwingt, aber das hab ich nicht hinbekommen. So also ein Photo wo ich versuche die Weite des Rocks zu zeigen. Ich hab für die Länge die Stoffbreite komplett ausgenutzt.
Für meine Stoffstatistik war der Rock auch gut, ich hab nämlich 3 m Tüll und noch 1-1,5 m Futterstoff verbraucht.
Das Oberteil ist wieder ein Nettie Bodysuit.

Beim MeMadeMittwoch und AfterWorkSewing findet ihr noch viele weitere tolle Nähsachen.

Montag, 20. März 2017

FJKA: 1. Zwischenstand

Heute ist das erste Zwischenstandstreffen beim FJKA.
Ich hab seit dem letzten Mal die mehrfarbigen linken Maschen besiegt \o/ Gemeinerweise kam am Ende dann auch noch eine (zum Glück Hin-) Reihe mit drei verschiedenen Farben.

 photo IMG_0462_zpstpai2jsk.jpg


Sieht doch schonmal nicht schlecht aus! Und dafür, dass es noch nicht gewaschen ist, gefällt mir die Fadenspannung auch.
Ein bisschen weiter bin ich jetzt aber doch schon.

 photo IMG_0456_zpswcrucewy.jpg


Es gibt schon einen ganzen Ärmel. Jetzt kommt der zweite dran und dann erst der restliche Körper. Aber bevor ich mich daran mache, muss ich erstmal den Knoten aus dem Knäuel entfernen, den man links sieht.