Montag, 25. Januar 2016

Hollyburn-Rock

Bei mir ist mal wieder ein Rock fertig geworden.
Die Anleitung ist Hollyburn von Sewaholic und den Stoff hatte ich noch in der Kiste. Hab ich vor Jahren mal beim Karstadt gekauft  und ein Korsett daraus genäht. Ich hab mich für die Variante C entschieden, damit der Stoff reicht. Der Rock geht mir trotzdem noch bis zum Knie.

 photo IMG_5280_zpstf3fzsw4.jpg

 photo IMG_5295_zpsmqyndxsm.jpg

Und etwas tolles: Pocketses!

 photo IMG_5285_zpsj6gulj3h.jpg

Taschen sind ja etwas, die ich häufig bei Röcken/Kleidern vermisse (vor allem, wenn ich auf der Arbeit versuche den Schlüssel irgendwo unter zu bringen).

Das Schnittmuster enthält eine ausführliche Anleitung mit Bildern zu jedem Nähschritt und ist meiner Meinung nach verständlich geschrieben. Allerdings sollte man zum einen mit englischen Nähbegriffen klar kommen und mit imperialen Maßeinheiten.

Der Rock ist im Moment leider noch nicht tragbar, da der Stoff sehr durchsichtig ist und ich vorher noch einen Unterrock brauche. Da ich öfter solche Fälle habe, will ich den Rock nicht einfach füttern, sondern etwas separates nähen. Da muss ich mich aber noch genauer informieren - falls wer Tipps hat, immer her damit!

Dienstag, 19. Januar 2016

20er Jahre-Kleid-Revival

Ich hab vor langer Zeit schonmal ein Husch-husch-genähtes Kleid für eine 20er Jahre Mottoparty gezeigt. Jetzt war ich letzten Samstag wieder auf einer eingeladen und dafür hab ich das vorhandene Kleid dann ein wenig aufgepimpt.
Soll heißen: ein wenig gekürzt und Fransen!

 photo IMG_5242_zpscqe5icrh.jpg

Insgesamt vier Reihen.

 photo IMG_5246_zpsaz23frg7.jpg

Ansonsten ist es eigentlich immer noch sehr Sackähnlich. Eigentlich wollte ich ja längere Fransen haben, aber ich hab in dem Stoffladen keine gefunden.

Geplant war dazu eigentlich eine Frisur mit Wasserwellen, was nicht geklappt hat. Deshalb gab es eine Tuch-um-Kopf-Versteck-Aktion, mit der ich nicht sonderlich zufrieden war. Darum hiervon keine Photos.

 photo IMG_5243_zpstq5cjpjv.jpg

Montag, 18. Januar 2016

Review: Tattoo Socks

Kennt ihr das, eine Freundin postet einen Link zu einem Shop mit Rabattaktion und schon bestellt man was mit ihr zusammen?
So ist es mir kurz vor Weihnachten ergangen. Quini hat mich auf den Etsyshop Tattoo Socks aufmerksam gemacht. Sie selber hat auf ihrem Blog ein kleines Review geschrieben und hat mich gebeten, ob ich das nicht auch tue.

Ich hab mir also in dem Laden eine Sturmpfhose bestellt. Und zwar das Model Octopus.

Sie kam verpackt in einer kleinen Tüte, mit einer Infokarte.

 photo IMG_5232_zpsyvvkbf9b.jpg

 photo IMG_5234_zpsqq3geqtn.jpg

Wie man sieht, ist es eine Einheitsgröße, aber mir mit meinen etwa 164 cm passt sie von der Länge her und es ist noch etwas Luft nach oben.

 photo IMG_5236_zps1z18pbro.jpg

Das Muster geht einmal um das Bein herum und ist vorne und hinten unterschiedlich und gespiegelt am anderen Bein. Bei mir geht es bis etwas unters Knie.

 photo IMG_5250_zpsahy3rnhd.jpg

 photo IMG_5252_zpsmdwvcjll.jpg

 photo IMG_5251_zpscy2d2chq.jpg

Der Druck ist sehr sauber und nicht verwackelt. Allerdings ist auf der Außenseite eine dunklere Linie, wo der Stoff zusammen lag. Ich bin gespannt, ob das beim Waschen weggeht, aber so auffällig ist es auch nicht. An den Zehen sind ein paar hellere Stellen an der Naht zu sehen, was aber keine Löcher sind, sondern nicht bedruckte Flächen.

Insgesamt bin ich bis jetzt von der Qualität her zufrieden und jetzt warte ich auf wärmeres Wetter, damit sie ausgeführt werden kann!