Mittwoch, 31. August 2016

Der Weltraum, unendliche Weiten

... und Onychophora wurde mal wieder vom Größenwahnsinn gepackt.
Irgendwie passiert mir das zu häufig.
Wie ihr vielleicht schon durch Posts mitbekommen habt, spiele ich in einigen Internetorchestern mit. Zum Beispiel beim Doctor Who Fan Orchestra. Jetzt hat sich dieses Jahr ein weiteres Orchester gegründet und zwar das Fandom Orchestra.
Aus Gründen hab ich dann beschlossen, dass ich mir ja ein passendes Outfit für das Video nähen könnte. Gekommen ist mir diese Idee Anfang August, eigentliche Deadline war der 1. September (heute wurde sie verlängert, aber ich war pünktlich mit dem Einreichen!). Das einzige was ich da hatte, war der Schnitt in Din-A4-Größe. Also ging es an Stoff kaufen und Schnitt vergrößern. Nächstes Problem war, dass mein August relativ voll gepackt war. Aber ich hab es geschafft.
So, und wovon rede ich jetzt eigentlich?

 photo IMG_5952_zpsgjlhuhzl.jpg

Eine Star Trek Uniform aus der Originalen Serie. Natürlich in Wissenschaftsfarben.
Das nächste Problem war, dass ich zwar den Schnitt hatte, aber keinerlei Anleitung was wie zusammen gehört außer in paar Buchstaben die wohl zusammen gehören. Ich bin sicher, dass sich das ganze noch optimieren lässt. Ich bin zum Beispiel sehr froh über die Hose, da das ganze gerne hinten verrutscht und etwas aufklafft.

 photo IMG_5938_zpsvya1xiob.jpg

Klugerweise hab ich kein passendes Garn mitbestellt und hatte natürlich keines da. Also hab ich das ganze mit schwarz genäht.

 photo IMG_5944_zps9b1rozdc.jpg

Außerdem hab ich die Uniform verlängert. Die ist im Original echt verdammt kurz.
Und hat sich der ganze Aufwand gelohnt?

 photo rf_cello_zpsgbynx1ya.png

Nicht wirklich, man sieht eigentlich nur blau und meine Lieutenant-Rangstreifen (und ja, ich guck immer böse, wenn ich Cello spiele). Aber es hat Spaß gemacht!

Es fehlt noch das Abzeichen auf der Brust, aber ich hatte weder goldenen Faden noch Stofffarbe da. Wird in Zukunft dann noch hinzugefügt. Natürlich hier auch wieder für die Wissenschaft!

Sonntag, 28. August 2016

Ravellenics 2016

Ich hab dieses Jahr wieder bei den Ravellenics teilgenommen.
Eigentlich war der Plan im Sweater Triathlon teilzunehmen. Ausgesucht hatte ich mir die Anleitung Flourish aus dem Botanical Knits 2 Buch vorgenommen. Dafür hatte ich letztes Jahr während der Tour de Fleece Garn gesponnen. Ich hab auch brav nach der Eröffnungszeremonie angeschlagen und fleißig gestrickt.

 photo IMG_5931_zpsrrgwdu6u.jpg

Das ist das Rückenteil, wo ich schon die Armausschnittabnahmen angefangen habe. Allerdings hab ich hier schon den vierten Strang von sieben angefangen. Das reicht nicht für eine komplette Jacke. Und mit nachspinnen wäre das während der Spiele nichts geworden.
Also hab ich die Medallienkategorie gewechselt und bin beim WIPs Wrestling angetreten. Hier hab ich mich für ein Paar Socken entschieden, bei denen ich bei Nummer 1 bei der Ferse war. Die hab ich dann fertig gestrickt und mir eine Medaille verdient.

 photo IMG_5918_zps9bfzn3zr.jpg

 photo MEDAL-wips_zpsnjtkcbwn.jpg

Gestrickt hab ich die Eowyn-Socken aus PondeRosa-Wolle in der Farbe 'Königin der Nacht', wie immer auf 2 mm Nadeln. Durch die vielen Zöpfe hab ich 78 g Garn verbraucht.

 photo IMG_5923_zpsrp1cla9s.jpg

 photo IMG_5922_zpsbp5snvrk.jpg

 photo IMG_5920_zpsfxsh7jte.jpg

Das Ergebnis gefällt mir sehr, aber durch die vielen Zöpfe und die ganzen verschränkten rechten Maschen hat das stricken selber nur so mäßig Spaß gemacht. Was mich nicht davon abhält schon wieder ein Paar Socken mit Zöpfen und verschränkten Maschen auf den Nadeln zu haben...

Dienstag, 23. August 2016

Geburtstagskleid

Wie auch letztes Jahr, hab ich mir ein Kleid für meine Geburtstagsparty genäht. Anders als letztes Jahr, war ich aber schon mehrere Tage vorher damit fertig und es war schön stressfrei.
Ich habe mich für eine Beatrix von Named Clothing entschieden. Ich hatte ja schon eine komplett schwarze Variante genäht. Dieses Mal hab ich mich für eine Variante in schwarz mit Schwalben drauf entschieden. Den Stoff hab ich dieses Jahr auf dem Stoffmarkt gekauft. Ursprünglich waren die Schwalben weiß, aber nach einem Waschgang mit dem Leinenstoff für die Anna waren sie gleichmäßig grau eingefärbt. Trotz Farbfangtücher.
Als es an den Zuschnitt ging, hab ich dann aber ein kleines Problem festgestellt.

 photo IMG_5886_zpskhzpwyek.jpg

Anscheinend hatte ich mir die Stoffmenge etwas falsch aufgeschrieben und ein bisschen zu wenig gekauft. Aber außer der Einfassung für die Armlöcher hab ich tatsächlich alles aus den 1,5 m Stoff zugeschnitten bekommen. Stofftetris gewonnen!

 photo IMG_5910_zpsp3927n2m.jpg
 photo IMG_5912_zpslsdooykh.jpg

Die Armlöcher hab ich dann in unischwarz eingefasst. Beim letzten Mal hatte ich ja fertiges Schrägband benutzt, aber das war mir zu schmal. So gefällt es mir besser.
Das Kleid ist super bequem und eignet sich gerade hervorragend für die Temperaturen.

Montag, 8. August 2016

Danse Macabre

Manchmal stricke ich ein Tuch fertig, aber dann muss es ewig darauf warten, dass ich es spanne. Bei einem Lacetuch ist das Spannen ja nicht optional. So ist es meinem Danse Macabre gegangen.
Die Anleitung war ein Mystery Knitalong von Boo Knits im April. Ich hab auch tatsächlich am 1. April angeschlagen und war mit dem stricken am 10. Mai fertig. Und dann lag das Tuch bis Anfang Juli ungespannt herum. Und selbst dann hab ich es eher halbherzig gespannt. Da ginge durchaus noch etwas.

 photo IMG_5740_zpshqk8tfds.jpg

Ich hab mir die empfohlene Wolle für das Tuch gekauft. Das war Dye for Yarn Tussah Silk. Da gibt es viele schöne Farben, aber für das Thema sollte es etwas düsteres sein. Ich konnte mich nicht wirklich entscheiden und hab dann schwarz ('Raven in the night') genommen.

Gepaart hab ich das mit goldenen Perlen, die ich noch von meinem Celestarium da hatte. Die Perlen hätten vielleich etwas größer sein können, aber die Farbkombination gefällt mir gut.

 photo IMG_5741_zpserrcmzdo.jpg

 photo IMG_5751_zpsragyolco.jpg

Das Tuch besteht oben aus einem kraus rechten Teil und endet unten mit einem schönen Lacemuster.
Verbraucht hab ich 72 g auf 3,25 und 3,5 mm Nadeln.
Die Anleitung beinhaltet sowohl Charts als auch ausgeschriebene Reihen und enthält mehrere verschiedene Lacemuster, sodass durchaus Abwechslung gegeben ist. Ich fand sie insgesamt gut geschrieben. Durch die reine Seide lässt sich das Tuch auch bei etwas höheren Temperaturen gut tragen. Jetzt muss nur noch der Seidengeruch etwas weniger werden.

Mittwoch, 3. August 2016

Knitmania Woche 4 + Ende

Jetzt haben wir schon August und Knitmania ist somit zu Ende. Hier kommen dann noch die letzten Fortschrittphotos gefolgt vom Endstand.

Woche 4
Freitag

 photo IMG_5854_zpswujqonlg.jpg

Samstag

 photo IMG_5857_zpsdj2j2p2s.jpg

Sonntag

 photo IMG_5858_zps1e1rexsv.jpg

Montag

 photo IMG_5862_zpsisa5ac0a.jpg

Dienstag

 photo IMG_5866_zpsi5k2dqka.jpg

Mittwoch

 photo IMG_5869_zpstcmeekch.jpg

Donnerstag

 photo IMG_5871_zpscdlfjjcv.jpg

Woche 5

Freitag

 photo IMG_5876_zpswfizbbfp.jpg

Samstag

 photo IMG_5880_zps1zfzjg6z.jpg

Sonntag

 photo IMG_5883_zpspsza34yp.jpg

Es ist insgesamt nur ein Stück fertig geworden (die 'Shrooms), aber ich finde, dass ich an den anderen auch guten Fortschritt gemacht habe. Gerade der Fibery Friends Sampler ist fast zu Hälfte fertig. Und beim Kodama bin ich auch schon relativ weit.

Es war eine interessante Aktion, aber ich hab gemerkt, dass es schon stressig sein kann, wenn ich mir jeden Tag eine bestimmte Zeit für ein Projekt verplane. Ich habe jeden Tag gestickt, aber gegen Ende ist es nicht mehr die angeplante Stunde geworden.
Außerdem hat mich das monogame Stricken etwas in den Wahnsinn getrieben. Ich hab tatsächlich nur an meinen Colourworksocken gestrickt und der erste ist fast fertig (ich bin am Bündchen). Aber was hab ich mich zwischendurch nach Abwechslung gesehnt...

Dienstag, 2. August 2016

Tour de Fleece 2016 Abschluss

Jetzt ist die Tour schon einige Tage vorbei und ich schulde euch noch mein Endergebnis. Die restlichen Zwischenphotos lass ich jetzt mal.
Auf jeden Fall hab ich die Rolags alle fertig versponnen.

 photo IMG_5824_zpssc2hw9mm.jpg

Der Kammzug auf dem Spinnrad ist jetzt so zu etwa einem Drittel versponnen.

 photo IMG_5848_zpskai3au1l.jpg

Mein Ziel mit den Rolags fertig zu werden hab ich erreicht. Jetzt warten sie noch darauf, dass ich das ganze Verzwirne.