Montag, 31. August 2015

Misses' Wrap Dress

Seit ich bei der British Sewing Bee das Walk Away-Dress gesehen hab, wollte ich auch eines haben. Nach kurzer Recherche hat sich ergeben, dass das Schnittmuster B4790 von Butterick genau das richtige ist. Ich habe Option B genäht.
Das Kleid besteht aus insgesamt drei Schnittteilen und Abnähern. Versäubert wird das meiste mit Schrägband. Warum ich den Papierschnitt vom Rückenteil drei Mal hab, ist mir immer noch nicht klar geworden.

 photo IMG_4860_zpshzwktzuk.jpg

Genäht hab ich das ganze aus schwarzem Batist von Karstadt und lila Baumwollschrägband.

 photo IMG_4862_zpsugpaiqpl.jpg

Der Rücken ist zu lang, dort müsste ich beim nächsten Mal was wegnehmen.

 photo IMG_4864_zpsoo4anjvk.jpg

Geschlossen wird das ganze einmal hinten mit einem Knopf und dann wird das Rückenteil nach vorne gewickelt. Dort soll es laut Anleitungen mit Druckknöpfen geschlossen werden. Da ich aber eine Hälfte vom ersten Knopf zwei Mal falsch angenäht hab, wird das ganze im Moment von einer Brosche zusammen gehalten.

Fazit des ganzen: Es hat Spaß gemacht, das Schnittmuster ist relativ einfach, aber bei der British Sewing Bee hätte ich total versagt - ich hab nämlich wesentlich länger gebraucht.

Montag, 17. August 2015

Wollfestival Köln 2015

Es war mal wieder soweit, das Wollfestival in Köln fand letztes Wochenende statt. Ich war Samstag da. Dieses Jahr waren wesentlich mehr Aussteller als letztes Jahr da, auch wenn das Farbschema an vielen Ständen mich nur mäßig angesprochen hat. Ich mein, dass waren durchaus schöne Farben, aber nichts, was unbedingt mit musste. Ganz ohne Einkauf bin ich dann doch nicht nach Hause gekommen. Nach der ersten Runde an allen Ständen ging es erstmal ohne einkaufen auf die Terasse zum Entspannen, Goodie-Bag durchschauen und die Eindrücke sacken lassen.

 photo 2015-08-15 13.22.18_zpsnbbs1n5v.jpg

Dort hab ich dann ein wenig gestrickt und ein wenig gesponnen und mit netten Damen gequatscht. Man kommt ja bei sowas immer mit Leuten ins Gespräch. Sei es durch die Spindel (jemand  hatte die Schwester zu meiner Kreuzspindel) oder darüber, ob auf der Bank noch Platz ist.

Irgendwann ging es dann auf zur nächsten Runde und dieses Mal hab ich Geld ausgegeben.

 photo 2015-08-16 13.33.41_zpsfvlbrvwn.jpg

 photo 2015-08-16 13.33.24_zpsrfhn1znl.jpg

Diese beiden Sachen hab ich bei Seidenhase gekauft. Dort gibt es Fasern von glücklichen, einheimischen Angorakaninchen. Das graue in der Tüte sind 25 g reine Angorafasern und das 50 g Batt besteht aus 50 % Angora, 30 % Wolle (GOTS-Merino und Alpaka) und 20 % Seide. Ein reiner Fluffhaufen! Ich hab bisher noch kein Angora versponnen, also war das die Gelegenheit. Mal schauen, wie das wird, da das doch ziemlich fusselig ist.

Mein nächster Kauf war dann Wolle. Bei dem Stand von Dibadu hab ich dieses Tuch gesehen.

 photo 2015-08-15 14.34.35_zpsuclsagdg.jpg

Und beim dritten Anlauf hab ich dann doch das passende Kit mit Anleitung dazu gekauft.

 photo IMG_4847_zpsyoyv6bvv.jpg

Jetzt muss ich noch ein wenig an meiner Colourworktechnik arbeiten und dann geht es los!