Donnerstag, 24. September 2015

Tour de Fleece 2015 - endlich fertig

Man mag es kaum glauben, aber ich hab endlich mein Tour de Fleece Projekt auf dem Spinnrad fertig bekommen.

 photo IMG_4889_zpsqno8xwob.jpg

Insgesamt 700 g für eine Strickjacke sind es geworden. Jetzt muss ich das ganze noch fertig haspeln und dann geht es ans waschen und messen.

Donnerstag, 10. September 2015

Hermines Kermit

Meine Mutter hat Geburtstag und da hab ich mir letzte Woche gedacht, dass ich ihr noch ein Paar Socken stricken könnte. Mein Vater hat ja inzwischen zwei Paar von mir und meine Mutter erst eins. Da muss Ausgleich geschaffen werden.

 photo IMG_4872_zps7qfupq6q.jpg

Die Anleitung ist Hermione's Everyday Socks. Gestrickt auf 2 mm Nadeln aus Fine Merino Socks vom Regenbogenschaf in der Farbe 'Kermit'. 73 g schwer.
Die Anleitung hab ich ja schon ein paar Mal gestrickt, aber ich mag sie immer wieder gerne. Einfach, aber doch ein wenig Abwechslung.

Donnerstag, 3. September 2015

Kreise, Kreise, überall Kreise

Ich hab Mal wieder etwas fertig gestrickt.

Zum ersten ein Paar Socken. Die Anleitung heißt Circle Socks. Wie immer auf 2 mm Nadeln gestrickt aus Regia Flourmania Color Sockenwolle. Verbraucht hab ich 87 g.

 photo IMG_4849_zpsp8kw87tu.jpg

Sollte ich mal in einen dunklen Wald gehen müssen, könnten mir die Socken fast als Lichtquelle dienen. Die Wolle war reduziert und dann musste sie doch mit.

Der zweite Kreis ist der Himmel am Nordpol. Klingt komisch, ist aber so.
Ich hab einen Celestarium gestrickt. Auf 3 mm Nadeln aus 180 g Wollmeise Lace in der Farbe "Lapislazuli". Die Perlen sind von Idee Farbe "metallic silber", wobei sie für mich eher golden aussehen. Perfekt für Sterne eben. Gebraucht hab ich davon nichtmal 9 g, weshalb ich jetzt noch mehr als eine Dose übrig habe.

 photo IMG_4856_zps7phqzmoa.jpg

Ja, er ist nicht ganz rund, aber das war mir am Ende sowas von egal, weil ich zu dem Zeitpunkt schon 50 Minuten am stecken  und ziehen und zuppeln war. Sehr einfache Anleitung (eigentlich nur rechte Maschen), nur man muss eben mit dem Zählen aufpassen, damit die Sterne auch an der richtigen Stelle landen.