Montag, 8. August 2016

Danse Macabre

Manchmal stricke ich ein Tuch fertig, aber dann muss es ewig darauf warten, dass ich es spanne. Bei einem Lacetuch ist das Spannen ja nicht optional. So ist es meinem Danse Macabre gegangen.
Die Anleitung war ein Mystery Knitalong von Boo Knits im April. Ich hab auch tatsächlich am 1. April angeschlagen und war mit dem stricken am 10. Mai fertig. Und dann lag das Tuch bis Anfang Juli ungespannt herum. Und selbst dann hab ich es eher halbherzig gespannt. Da ginge durchaus noch etwas.

 photo IMG_5740_zpshqk8tfds.jpg

Ich hab mir die empfohlene Wolle für das Tuch gekauft. Das war Dye for Yarn Tussah Silk. Da gibt es viele schöne Farben, aber für das Thema sollte es etwas düsteres sein. Ich konnte mich nicht wirklich entscheiden und hab dann schwarz ('Raven in the night') genommen.

Gepaart hab ich das mit goldenen Perlen, die ich noch von meinem Celestarium da hatte. Die Perlen hätten vielleich etwas größer sein können, aber die Farbkombination gefällt mir gut.

 photo IMG_5741_zpserrcmzdo.jpg

 photo IMG_5751_zpsragyolco.jpg

Das Tuch besteht oben aus einem kraus rechten Teil und endet unten mit einem schönen Lacemuster.
Verbraucht hab ich 72 g auf 3,25 und 3,5 mm Nadeln.
Die Anleitung beinhaltet sowohl Charts als auch ausgeschriebene Reihen und enthält mehrere verschiedene Lacemuster, sodass durchaus Abwechslung gegeben ist. Ich fand sie insgesamt gut geschrieben. Durch die reine Seide lässt sich das Tuch auch bei etwas höheren Temperaturen gut tragen. Jetzt muss nur noch der Seidengeruch etwas weniger werden.

1 Kommentar:

  1. Das Muster ist wunderschön! Wenn ich nicht immer zu faul zum Stricken wäre...

    AntwortenLöschen