Dienstag, 23. August 2016

Geburtstagskleid

Wie auch letztes Jahr, hab ich mir ein Kleid für meine Geburtstagsparty genäht. Anders als letztes Jahr, war ich aber schon mehrere Tage vorher damit fertig und es war schön stressfrei.
Ich habe mich für eine Beatrix von Named Clothing entschieden. Ich hatte ja schon eine komplett schwarze Variante genäht. Dieses Mal hab ich mich für eine Variante in schwarz mit Schwalben drauf entschieden. Den Stoff hab ich dieses Jahr auf dem Stoffmarkt gekauft. Ursprünglich waren die Schwalben weiß, aber nach einem Waschgang mit dem Leinenstoff für die Anna waren sie gleichmäßig grau eingefärbt. Trotz Farbfangtücher.
Als es an den Zuschnitt ging, hab ich dann aber ein kleines Problem festgestellt.

 photo IMG_5886_zpskhzpwyek.jpg

Anscheinend hatte ich mir die Stoffmenge etwas falsch aufgeschrieben und ein bisschen zu wenig gekauft. Aber außer der Einfassung für die Armlöcher hab ich tatsächlich alles aus den 1,5 m Stoff zugeschnitten bekommen. Stofftetris gewonnen!

 photo IMG_5910_zpsp3927n2m.jpg
 photo IMG_5912_zpslsdooykh.jpg

Die Armlöcher hab ich dann in unischwarz eingefasst. Beim letzten Mal hatte ich ja fertiges Schrägband benutzt, aber das war mir zu schmal. So gefällt es mir besser.
Das Kleid ist super bequem und eignet sich gerade hervorragend für die Temperaturen.

Kommentare:

  1. Der Schnitt ist ja toll, hochgeschlossen und trotzdem luftig! Und herzlichen Glückwunsch nachträglich! Hast du schon gefeiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :)
      Ja, schon am 15. War schön :)
      Bin ein bisschen hinterher mit dem posten...

      Löschen
  2. Das ist wirklich ein toller Schnitt. Schönes Kleid.

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Schnitt =)
    Alles Gute nachträglich! Ich denke, du hast die Party in dem Kleid gerockt!

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist toll geworden! Und oft wird zuviel Stoff angegeben bei einer Anleitung, da kann man meist etwas einsparen, finde ich.

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen