Mittwoch, 22. Februar 2017

Hollyburn und Nettie

Gefühlt hab ich gerade nur angefangene Nähprojekte rumliegen, die grad alle zicken oder worauf ich grad keine Lust hab oder Dinge benötigen, die sich grad nicht finden lassen. Also hab ich am Sonntag spontan beschlossen mir noch eine Nettie zu nähen. Das Zuschneiden ging schnell und dann konnte ich mich mehrere Stunden nicht aufraffen auch tatsächlich zu nähen. Aber Dank einiger Unterstüzung der Nähnerds auf Twitter hab ich es dann doch geschafft. Insgesamt hat das ganze inklusive Zuschneiden vielleicht vier Stunden gedauert, also ein gutes Projekt für Zwischendurch und schnellen Erfolg. Ich hab mich für den hohen Ausschnitt hinten und den niedrigen vorne entschieden. Außerdem hab ich die Ärmel eine Nummer größer zugeschnitten, da sie bei meiner ersten Nettie sehr eng ausgefallen sind. So passen sie viel besser.





Dazu eignet sich meiner Meinung nach der Hollyburnrock ganz besonders gut. Durch den Bund und die Taschen trag ich da nämlich eher ungern engere Tshirts drüber. Vorteil der Nettie ist hier eindeutig, dass sie nicht rausrutschen kann.

In die Taschen bin ich immer noch ein wenig verliebt. Ich sollte viel öfter welche an Kleider/Röcke anbringen.
Da es mir persönlich auf der Arbeit aber etwas frisch ist, bin ich dort so rumgelaufen.



So sieht man zwar nicht mehr viel vom Oberteil und dem mir besonders gut gefallendem Ausschnitt, aber mir ist nicht kalt. Leider sieht man auf den Photos das schöne Muster auf dem Rock überhaupt nicht, aber besser war bei dem Kunstlicht einfach nicht drin.

Damit nehm ich dann heute am MeMadeMittwoch teil.

Kommentare:

  1. Ja ohne Jacke oder Tuch ist es noch zu kalt für Netty + Rock. Der Frühling kommt. Schaut jedenfalls alles sehr gut sitzend aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Toller Basic-Look für den Alltag. Ich trage ja fast ausschließlich Röcke und Kleider und bin ein Riesenfan noch Rocktaschen!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht großartig aus - Kunstlicht hin oder her. Ganz, ganz großer "Haben will!"-Faktor.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht gemütlich und warm aus - zumindest mit Tuch und Kuschelstulpen! Eine gute Idee die beiden zu kombinieren, sollte ich auch mal probieren!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es ganz grandios - einzeln und in Kombination, sehr schick ♥

    AntwortenLöschen